Slide background

Geschichte der Weiherburg

Schloss Weiherburg

Das Café-Restaurant Weiherburg und seine Gastgärten gehören dem geschichtsträchtigen Schloss Weiherburg an.

Das mit viel Geschick restaurierte spätgotische Schloss Weiherburg liegt oberhalb von Innsbruck und ist mit dem Auto innerhalb von wenigen Minuten erreichbar. Direkt neben dem Schloss Weiherburg befindet sich der Alpenzoo.

Die Geschichte der Weiherburg reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück, ihre Gründung ist mit dem Namen der Familie Tänzl verbunden. Die Weiherburg wurde als spätgotischer Ansitz in der Nähe jenes  Fischweihers konzipiert, der für die Namensgebung ausschlaggebend  war. Dieser Fischweiher hat bis zum 20. Jahrhundert bestanden.

1480 hat Christian Tänzl die Weiherburg an den Tiroler Landesfürsten Erzherzog Sigmund von Österreich, mit dem Beinamen "Der Münzreichen", verkauft.

Nach der Abdankung von Erzherzog Sigmund dem Münzreichen im Jahr 1490 ist die Weiherburg an Kaiser Maximilian I. übergegangen. Dieser hat die Weiherburg seinem Kanzler Oswald von Hausen vermacht..

1560 ist die Weiherburg in den Besitz des Augsburger Bürgers Veit Langenmantel übergegangen. Noch heute erinnert der Langenmantelsaal an ihn.

Die darauffolgende Besitzerin war Anna Welser, Mutter der bekannten Philipine Welser. 1571 hat sie die Weiherburg ihren Enkeln Andreas und Karl vermacht. Erzherzog Ferdinand II., Gatte von Philipine Welser, hat später um das Anwesen einen Tierpark angelegt. Dieser Tierpark hat sich auf dem Gebiet des heutigen Alpenzoos befunden.

Im 17. und 18. Jahrhundert haben weitere Besitzer das Aussehen der Weiherburg maßgeblich mitbestimmt. Bekannt ist die Familie Weinhart, die über hundert Jahre im Besitz der Weiherburg war. 1797 ist die Weiherburg in den  Besitz von Dr. Philipp Wörndle übergegangen, der sich 1797 in der Schlacht von Spinges als Sieger gegen die napoleonische Armee hervorgetan hat.

1827 ist die Weiherburg durch Heirat in den Besitz der Familie Attlmayr übergegangen.

1911 hat die Stadt Innsbruck die Weiherburg übernommen. Von 1976 – 78 ist das Anwesen sorgsam restauriert worden. Heute ist die Weiherburg gern genutztes Repräsentationsschloss für kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen.

Eine detaillierte Beschreibung der Geschichte der Weiherburg und der Örtlichkeiten finden Sie im Internet unter folgendem Link:
http://www.burgen-austria.com/BurgDesMonats.asp?Artikel=Innsbruck+-+Weiherburg

Öffnungszeiten

  • Montag 11.00 - 18:00 Uhr
  • DienstagRuhetag
  • Mittwoch 11.00 - 18:00 Uhr
  • Donnerstag 11.00 - 18:00 Uhr
  • Freitag 11.00 - 18:00 Uhr
  • Samstag 11.00 - 18:00 Uhr
  • Sonntag 11.00 - 18:00 Uhr

Warme Küche bis 16:00 Uhr

Veranstaltungen ausgenommen

Öffnungszeiten bis 31.10.2017

Über uns

Wir heißen Sie herzlich in unserem Gastronomiebetrieb willkommen! Wir sind auch Ansprechpartner für Firmenfeiern, Privatfeiern, akademische Feiern und Hochzeitsfeiern.

Die mittelalterlichen Säle "Rittersaal" (bis 50 P.) und "Weiherburgsaal" (bis 80 P.) eignen sich hervorragend für Feste aller Art.